Gewebe für Jagdbekleidung

Telas

Neu

Spezialgewebe für die Jagd. Gewebe für Jagdbekleidung.

Wasserdicht

Hersteller

100% Merinowolle

33,1 €

Wasserundurchlässige

Bei ihrer Verarbeitung wird tuch einer speziellen Behandlung unterzogen: dem Walken. Dabei handelt es sich um einen mechanischen Vorgang, der auf der aus dem 19. Jahrhundert stammenden, und dennoch täglich verwendeten, Walke durchgeführt wird und bei dem mit Holzhämmern pendelartig auf die nasse Decke eingeschlagen wird. Aufgrund der physikalischen Eigenschaften der Wollfaser, schrumpft diese in Längsrichtung zusammen, nimmt aber durch die mechanische Reibung der Hämmer und den nassen Zustand, in dem sie sich befindet, an Dicke zu. Die Fasern werden kompakter und die Dichte nimmt derart zu, dass diese dadurch praktisch wasserundurchlässig werden. Eine wasserundurchlässige, schwere tuch, die die Feuchtigkeit des nassen Feld- oder Wiesenbodens nicht an die Oberfläche des Stoffes dringen lässt.

Decken aus Grazalema

Die auf dieser Webseite angebotenen Decken werden gänzlich in den Einrichtungen des Unternehmens in Grazalema hergestellt. Dabei wird mit ausgewählter Wolle von Merinoschafen gearbeitet, unter Anwendung traditioneller handwerklicher Herstellungstechniken, die mit der nötigen zeitgemäßen Mechanisierung kombiniert werden.

Museum

Die Fabrik verfügt über ein Museum, in dem Textilmaschinen aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt werden. Das Museum kann von Montag bis Freitag während der Geschäftszeiten besucht werden.

Wolle

Wolle gilt als ökologische Faser, die natürlichen Ursprungs, jährlich erneuerbar, nachhaltig und biologisch abbaubar ist. Ihre physikalischen Eigenschaften verleihen der Wollfaser einen hohen Grad an Wärmeisolierung und Elastizität, während ihre chemische Zusammensetzung sie zu einer atmungsaktiven und hygroskopischen (bindet Feuchtigkeit aus der Umgebung) Faser macht. Zudem darf der anthropologische Wert dieser Faser nicht außer Acht gelassen werden, da es sich hierbei um einen Rohstoff handelt, der in der Geschichte der Menschheit stets einen äußerst hohen Stellenwert genossen hat.

Wäsche

Es wird empfohlen, die Wolldecken aus Grazalema von Hand in einer Badewanne oder einem Becken mit kaltem Wasser und neutralem Waschmittel zu waschen und diese anschließend im selben Waschbehälter abtropfen zu lassen, bis das gesamte Wasser auf natürliche Weise abgegeben wurde. Die Decke sollte nachts aufhängt werden, um eine mögliche Sonneneinstrahlung zu vermeiden. In keinem Fall mit heißem Wasser oder in einer Waschmaschine bzw. einem Trockner waschen, da die Wollsachen sonst unwiederbringlich eingehen. Während des Waschens weder reiben noch klopfen.

Grazalema

Dieses inmitten der Sierra de Cádiz gelegene Dorf ist bekannt für seine starken Regenfälle, seinen Wald aus Pinsapo-Tannen und seine erstklassigen Wolldecken und -ponchos, welche hier schon seit Jahrhunderten hergestellt werden.